News

Gratulation an die Siegerinnen und Sieger des 67. Landes-Jugendredewettbewerbes

Beitrag vom 29.04.2019

Bild: Gratulation an die Siegerinnen und Sieger des 67. Landes-Jugendredewettbewerbes

Die Jugendlichen unterschiedlicher Schulstufen, die bereits bei den Vorausscheidungen in Villach und Klagenfurt die Jury von sich überzeugen konnten, traten in den Kategorien „Klassische Rede“, „Spontanrede“ und „Neues Sprachrohr“ gegeneinander an.

Die heurigen Siegerinnen und Sieger des 67. Jugendredewettbewerbes, die Kärnten in weiterer Folge beim Bundes-Jugendredewettbewerb von 25. bis 29. Mai 2019 in Wien vertreten werden, konnten die Jury neben ihrem sprachlichen Geschick auch mit ihrer Persönlichkeit überzeugen.
In der Kategorie „Klassische Rede“ holten sich Elias Stricker,NMS Velden, Leonie Wank, PTS Villach und Paulina Tontsch, Peraugymnasium Villach den „Stockerlplatz“. Als Sieger in der Kategorie „Spontanrede“ ging Maximilian Buchwald, Europagymnasium Klagenfurt, hervor, in der Kategorie „Neues Sprachrohr“ konnte das Trio Theresa Aschbacher, Katharina Rauter und Christina Sandrisser, NMMS Gmünd, überzeugen und sich den ersten Platz holen.
Die diesjährige Jury setzte sich aus Heinz Ortner (Jury-Vorsitzender, Direktor der Kärntner Verwaltungsakademie), Anja Glüsing (Gesangs- und Sprechtrainerin), Gerlinde Duller (Bildungsdirektion Kärnten), Maria Eggert und Tanja Scherer (Abteilung 13 – Gesellschaft und Integration) zusammen.

Hier geht´s zur Bildergalerie: