News

"be real" - Stilfibel

Beitrag vom 27.02.2019

Bild: "be real" - Stilfibel
Von Jugendlichen für Jugendliche:
Wie nehmen mich andere Menschen wahr? Wie kann ich mich und meine Stärken gekonnt in Szene setzen? Was muss ich beachten, um bei einem Bewerbungsgespräch einen guten Eindruck zu hinterlassen? Wie reagiere ich professionell und angemessen auf Kritik? „Auf diese Fragen suchen junge Menschen Antworten. Gute Umgangsformen und ein selbstbewusstes, sicheres Auftreten liegen – auch im digitalen Zeitalter – voll im Trend“, weiß Landesrätin Sara Schaar. Benehmen und Höflichkeit im Alltag und das richtige Verhalten im Berufs- und Geschäftsleben sind gefragt. Das hat eine Umfrage, die von Schülerinnen und Schülern der HLW St. Veit/Glan, unter Erwachsenen durchgeführt wurde, gezeigt.

Aus diesem Grund haben sich Schülerinnen und Schüler der 4 DHW im Rahmen ihres Ausbildungsschwerpunktes „Internationales Management“ vergangenes Schuljahr (noch in der 3 DHW) dazu entschlossen, eine Broschüre zum Thema Benimm- und Verhaltensregeln zu erarbeiten und herauszugeben, die am 27. Februar im Rahmen einer Pressekonferenz mit Landesjugendreferentin Sara Schaar und Direktor Walter Martitsch präsentiert wurde. Das Projekt wurde im Rahmen des Unterrichtsgegenstandes Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement mit den Lehrerinnen Barbara Knaller-Kasper und Stefanie Kuster und der tatkräftigen Unterstützung von „Benimm-Expertin“ Edith Reitzl („Schule der Persönlichkeit“) und dem Fotografen Simone Attisani durchgeführt.

„Das Resultat kann sich wirklich sehen lassen“, freute sich Landesjugendreferentin Sara Schaar bei der Präsentation der vonseiten des Landesjugendreferates finanziell unterstützten „Stilfibel“. Die Stilfibel enthält Tipps und Tricks für einen selbstbewussten Auftritt und hilft Jugendlichen, wenn es darum geht, gerade auch in unsicheren und kniffligen Situationen zu bestehen und Souveränität auszustrahlen. Die „schulmeisterliche“ Broschüre, die von der Begrüßung über Tischmanieren und Bewerbungstipps bis hin zum richtigen Umgang mit Social Media und Verhaltensregeln in anderen Ländern reicht, wird in der offenen Jugendarbeit in Kärnten – in Jugendzentren und Jugendvereinen – weiterverteilt. Die Broschüre ist empfehlenswert, da sie humorvoll und in einem kurzen, prägnanten Stil verfasst ist. Sie ist eine gute Basis, um sich in der Gesellschaft, vor allem auch im späteren Berufs- und Geschäftsleben, richtig zu verhalten.

Mit Projektpartnerin Edith Reitzl möchte das Landesjugendreferat nun kärntenweit Workshops für Schülerinnen und Schüler von berufsbildenden höheren Schulen anbieten. Jugendliche sollen in unsicheren Situationen gewappnet sein, selbstbewusst auftreten und Sicherheit in der Kommunikation erlangen.

Telefonische Bestellungen und Rückfragen zu den Workshops richten Sie bitte an Tanja Scherer, +43(0)50-536-33083
bzw. per Mail an: tanja.scherer@ktn.gv.at  

Hier geht´s zur Stilfibel: