Europäisches Solidaritätskorps

ESK Logo


Das Europäische Solidaritätskorps im Überblick


Das Europäische Solidaritätskorps fördert ein soziales und vielfältiges Europa sowie den gesellschaftlichen Zusammenhalt, indem solidarisches Handeln junger Menschen über Ländergrenzen hinweg ermöglicht wird. Unterstützt wird das Engagement junger Menschen in Projekten und Aktivitäten, die der Gemeinschaft zugutekommen mit 1,25 Milliarden Euro (2018 – 2020).


Für wen gilt die Förderung?

Junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren können sich im Rahmen des ESK auf lokaler Ebene oder im Ausland engagiere und so wertvolle Erfahrung bei einem sinnerfüllten Job oder Praktikum sammeln. Außerdem werden konkrete Ideen zur Verbesserung des mittelbaren Lebensumfeldes gefördert, denen für die erfolgreiche Umsetzung noch (finanzielle) Unterstützung fehlt. Die Vielfalt an Möglichkeiten ist groß, allen gemein ist, dass sie sich positiv auf die Gemeinschaft auswirken sollen. Im nächsten Abschnitt gehen wir auf die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten des ESK ein.


Welche Formate werden im Rahmen des ESK gefördert?

  • Freiwilligeneinsätze

Junge Erwachsene helfen zwei bis zwölf Monate in einer Organisation im Sozial-, Jugend-, Umwelt- oder Kulturbereich mit. Die Einsatzorte sind vielfältig und reichen vom Jugend- und Kulturzentrum, über Hort und Kindergarten, Pflegeeinrichtungen bis hin zu Seniorenhäusern. Jede*r Jugendliche zwischen 18 und 30 Jahren kann sich für ein solches Freiwilligenprojekt bewerben. Du benötigst keinerlei Zeugnisse oder Fachkenntnisse. Im Vordergrund stehen deine persönliche Lernerfahrung sowie der Nutzen für die Organisationen, ihren Klient*innen und die lokale Gemeinschaft.

+ Aktivitätendauer: 2 bis 12 Monate

+ Teilnehmer*innen: Junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren

+ Förderung: Verpflegung, Unterkunft, Taschengeld, Krankenversicherung


Lies dir hier Erfahrungsberichte von Kärntner*Innen durch, die bereits im Ausland tätig wurden bzw. von Freiwilligen, die in Kärnten Ihr Praktikum gemacht haben.

Tipp: Unter nachstehendem Link erfährst du alles Wissenswerte rund um deinen erfolgreichen Auslandsaufenthalt.

Dokument „Interessensbekundung“

  • Jobs & Praktika

Jungen Menschen zwischen 18 und 30 Jahren hilft das Europäische Solidaritätskorps bei der Vermittlung eines Praktikums oder Jobs in einem anderen EU-Land. Diese Jobs & Praktika können über das ESK begleitet und gefördert werden, wenn sie eine Verbindung zu Solidarität haben, also einen Mehrwert für die Gemeinschaft bieten. Praktika dauern in der Regel zwischen zwei und sechs Monate und können auf zwölf Monate verlängert werden. Bei den Jobs handelt es sich um Vollzeitstellen, die im Zeitraum von drei bis zwölf Monaten durch Förderungen unterstützt werden. Diese finanzielle Untestützung erleichtert den Umzug in ein neues Land sowie den Einstieg in ein neues Fachgebiet. Es bietet auch Unterstützung bei der Finanzierung der Reise und dem Umzug.

+ Aktivitätendauer Praktika: 2 bis 6 Monate

+ Aktivitätendauer Jobs: 3 bis 12 Monate

+ Teilnehmer*innen: Junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren

+ Förderung: Verpflegung, Unterkunft, Krankenversicherung, Umzugspauschale, angemessenes Gehalt

  • Solidaritätsprojekte

Solidaritätsprojekte sind Projekte im eigenen Land, die von mindestens fünf jungen Menschen von 18 bis 30 Jahren entwickelt und umgesetzt werden. Dabei liegt es an euch zu sagen, was in eurem Umfeld noch gebraucht wird und wie euer Projekt dazu beisteuern kann. Die Themen für Solidaritätsprojekte sind breitgefächert und können, z. B. sein: Projekte zur Steigerung des Umweltbewusstseins, Aktivitäten die ein friedliches und positives Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Hintergründe und Herkunft fördern oder Projekte, die den generationenübergreifenden Dialog in der Gemeinde ermöglichen.

+ Projektdauer: 2 bis 12 Monate

+ Teilnehmer*innen: Junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren

+ Förderung: Projektmanagement, Beratungsleistungen im Vorfeld, außergewöhnliche Kosten


Alle Informationen und Beispiele zu Solidaritätsprojekten findest du hier!


Solltest du Interesse an einem der oben aufgelisteten Projektformate haben, freuen wir uns über deine Kontaktanfrage.


Hier geht´s zu den Freiwilligen, die bereits im Landesjugendreferat Kärnten tätig waren: